Saisonauftakt in Hohenleuben

Volle Halle in Hohenleuben 🙂

Zum Saisonauftakt für alle interessierten Kumiteathleten hatten André Beck, Marcus Werner und Christian Baar in das beschauliche Hohenleuben geladen.
Im Mittelpunkt stand nicht nur der das reine Training sondern auch der Austausch untereinander sowie gemeinsame Aktivitäten wie der Besuch des Waldbades Hohenleuben am Samstag Nachmittag.

Continue reading

Rosa ist Hochschulweltmeisterin :)

Rosa Liebold wird Hochschul-Weltmeisterin im Karate.
Vom 19.07.2018 bis zum 22.07.2018 fanden im japanischen Kobe die Studierenden Weltmeisterschaften im Karate statt. Die in Weimar trainierende und für die Universität Erfurt startende Rosa Liebold konnte sich hier durch Vorrundensiege gegen die Konkurrenz aus Spanien, Österreich und Australien für das Finale am Sonntag qualifizieren. Im Finale stand Sie dann einer Athletin aus Chinese Taipei gegenüber, auch hier konnte sich Rosa durchsetzen und gewann so verdient die Goldmedaille im Kumite der Damen +68kg. Nach ihrem Deutschen Meistertitel im April diesen Jahres ist dies nun schon der zweite große Erfolg innerhalb kurzer Zeit. Continue reading

Deutsche Hochschulmeisterschaft 2017

Triple Gold für RosaAm vergangenen Wochenende kämpften in Halle an der Saale über 130 Karateka in verschiedenen Gewichtsklassen um den Titel des Deutschen Hochschulmeisters. Im Teamkampf traten für die Universität Erfurt Rosa Liebold und Josephine Röhl an. Einen grandiosen Wettkampfauftakt legten die beiden im Kumite (Freikampf) Team hin. Obwohl sie nur mit zwei statt drei Teammitgliedern antreten konnten, kämpften sie sich taktisch bis ins Finale und siegten dort gegen das Münchner Team. Continue reading

Kein Starter ohne Medaille – Musashi Weimar erfolgreich zum Westerwaldcup im Karate

Am 26.03. reiste unsere kleine Weimarer Delegation nach Puderbach zum internationalen Westerwald Cup. Dieser war wie gewohnt dicht besetzt mit nationalen und internationalen Topathleten. Insgesamt reisten 800 Sportler aus dem ganzen Bundesgebiet und umliegenden Nationen an, einige Sportler haben für dieses Turnier sogar den weiten Weg aus Schottland in Kauf genommen.
Continue reading