Deutsche Hochschulmeisterschaft 2017

Triple Gold für RosaAm vergangenen Wochenende kämpften in Halle an der Saale über 130 Karateka in verschiedenen Gewichtsklassen um den Titel des Deutschen Hochschulmeisters. Im Teamkampf traten für die Universität Erfurt Rosa Liebold und Josephine Röhl an. Einen grandiosen Wettkampfauftakt legten die beiden im Kumite (Freikampf) Team hin. Obwohl sie nur mit zwei statt drei Teammitgliedern antreten konnten, kämpften sie sich taktisch bis ins Finale und siegten dort gegen das Münchner Team. Rosa Liebold startete weiterhin im Einzelkampf in Gewichtsklasse über 68kg. Hier gewann sie Kampf für Kampf und bezwang im Finale die Teilnehmerin der TH Aachen und holte sich so ihren bereits vierten Titel in dieser Kategorie. Josephine Röhl arbeitete sich in ihrer Gewichtsklasse bis 61kg durch eine starke Gruppe. Im Halbfinale stieß sie auf die Deutsche Vizemeistern Anna Waurick und verlor sehr knapp. Dafür glänzte Josephine im Kampf um Platz drei und konnte sich damit gegen die Starterin der TU München durchsetzen. In der letzten Gruppe des Tages, der Allkat, welche alle Damen unabhängig ihrer Gewichtsklasse einschließt, errang Liebold eine weitere Goldmedaille. Sie setzte sich gegen nationale und internationale Athletinnen durch und holte damit insgesamt die vierte Medaille für die Universität Erfurt zur diesjährigen Deutschen Hochschulmeisterschaft Karate. Trainer Christian Baar (Foto Mitte) ist sichtlich stolz und verweist im Gespräch bereits auf den nächsten sportlichen Höhepunkt, Röhl und Liebold vertreten ihre Hochschule auch zur Hochschul-Europameisterschaft vom 24. bis 27.Juli in Coimbra, Portugal. Es bleibt spannend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.